Flachkrepp

Als Flachkrepp wird Klebeband mit einem Papierträger bezeichnet. In der Regel ist dieser einseitig auf der Oberfläche lackiert oder imprägniert. Flachkrepp lässt sich um bis zu 15 Prozent seiner ursprünglichen Länge ausdehnen und lässt sich geräuschlos abrollen. Flachkrepp wird unter anderem auch als Malerband oder Malerklebeband bezeichnet da es sich hervorragend zum Abkleben bei Tapezierarbeit eignet und ideal für Farbkanten und Innenbereiche genutzt werden kann.