Heißschmelzkleber

Heißschmelzkleber bestehen aus trockenen, nicht klebenden Kunstharzen. Erst bei Temperaturen von 130°C bis 180°C werden sie aufgeschmolzen und behalten nach dem Erkalten einen hohen Grad an Klebrigkeit und Klebkraft. Diese hohe Klebkraft bei Normaltemperaturen ist ein Vorteil der Hotmeltkleber. Nachteile sind hingegen eine hohe Empfindlichkeit gegenüber Temperaturen ab 40°C und UV-Strahlung. Zudem weist der Heißschmelzkleber eine geringe Alterungsbeständigkeit auf und ist unbeständig gegenüber Weichmachern. Die Weichmacherbeständigkeit kann durch Beimischung jedoch erhöht werden.